Dienstag, 2. Februar 2016

13: "Bibelfakten"


So, wieder mal was zum Auflockern: Interessante, bizarre Fakten rund um die Bibel, die ich während meiner Recherchearbeiten zusammengetragen habe (das Bild ist übrigens von der Facebookseite "Bibelfaktisch" geklaut, die - zumindest meist - Tatsachen aus der Bibel postet und deswegen von Christen als subjektiv und ketzerisch beleidigt wird).


  • Die Bibel enthält zwei Passagen, die sogar selbst zugeben, dass sie nicht von Gott kommen: "Den andern aber sage ich, nicht der HERR: So ein Bruder ein ungläubiges Weib hat, und sie läßt es sich gefallen, bei ihm zu wohnen, der scheide sich nicht von ihr." (1. Korinther 7, 12) "Von den Jungfrauen aber habe ich kein Gebot des HERRN; ich sage aber meine Meinung" (1. Korinther 7, 25)
  • Esra 7, 24: "Und euch sei kund, daß ihr nicht Macht habt, Zins, Zoll und jährliche Rente zu legen auf irgend einen Priester, Leviten, Sänger, Torhüter, Tempelknecht und Diener im Hause dieses Gottes." Da hätten wir eine Rechtfertigung für die Sonderbehandlung, die Kirchen betreffend Steuern geniessen - vor allem in den USA
  • Paulus war vom alten Testament wohl nicht sonderlich begeistert. Im 1. Timotheusbrief schärft er seinem Lehrling ein, man solle sich nicht mit "jüdischen Legenden und endlosen Geschlechtsregistern abgeben, denn das führt nur zu spekulativen Streitereien und fördert nicht den Heilsplan Gottes, der zum Glauben führt." (1. Timotheus 1, 4). Und auch Titus macht er klar: "Beteilige dich dagegen nicht an törichten Streitfragen, Diskussionen über Geschlechtsregister und Auseinandersetzungen über das jüdische Gesetz. Das ist nutzlos und führt zu nichts." (Titus 3, 9).
  • Die Bücher, die Salomo geschrieben haben soll (Sprüche, Prediger, Hohelied), wurden laut Historikern lange Zeit nach dessen Tod verfasst. Im Buch Prediger finden sich sogar ein paar Fetzen Persisch, was zu Salomos Zeit unmöglich dort hineingekommen sein könnte.
  • Gott verwendet wiederholt Hornissen als Waffen: "Ich will Hornissen vor dir her senden, die vor dir her ausjagen die Heviter, Kanaaniter und Hethiter*." (2. Mose 23, 28) "Dazu wird der HERR, dein Gott, Hornissen unter sie senden, bis umgebracht werde, was übrig ist und sich verbirgt vor dir." (5. Mose 7, 20) 
*= Hat er nicht geschafft, siehe Post #3
  • Jesaja 35, 8: "Und eine Bahn wird daselbst sein und ein Weg; man wird ihn den heiligen Weg nennen; kein Unreiner wird darüber gehen, sondern er ist für sie; wer auf dem Wege wandelt, selbst Toren werden sich nicht verirren." Manche amerikanischen Christen glauben, es handle sich dabei um einen modernen Highway - die Interstate 35. Hier mehr dazu
  • Die sogenannten "Ancient Astronaut Theorists" glauben, dass der Prophet Hesekiel in den Versen 9-17 des Kapitels 10 seines Bibelbuches ein Raumschiff beschreibe. Der Ingenieur Josef F. Blumrich wollte diese These widerlegen, wurde dabei aber selbst zum Apologeten und schrieb das Buch "Da tat sich der Himmel auf", der englische Titel lautet "The Spaceships of Ezekiel".
  • Die Autoren der Bibel erwiesen sich immer wieder als primitive und rückständige Primaten, nicht als erleuchtete Ghostwriter des allmächtigen Gottes. Deutlich zeigt das etwa ihr Glaube...
...dass Erdbeben die Folge von Gottes Wut seien: 
Jesaja 5, 25: "Darum ist der Zorn des HERRN ergrimmt über sein Volk, und er reckt seine Hand über sie und schlägt sie, daß die Berge beben..."

...dass es allerlei wundersame Wesen tatsächlich gebe:
Jesaja 30, 6: "Dies ist die Last über die Tiere, so gegen Mittag ziehen, da Löwen und Löwinnen sind, ja Ottern und feurige fliegende Drachen im Lande der Trübsal und Angst."

Jesaja 34, 14: "Da werden untereinander laufen Wüstentiere und wilde Hunde, und ein Feldteufel wird dem andern begegnen; der Kobold wird auch daselbst herbergen und seine Ruhe daselbst finden.".

...dass es Zauberei gebe:
2. Mose 7, 11+12: "Da forderte Pharao die Weisen und Zauberer; und die ägyptischen Zauberer taten auch also mit ihrem Beschwören: 12 ein jeglicher warf seinen Stab von sich, da wurden Schlangen daraus"

Apostelgeschichte 8, 9: "Es war aber ein Mann, mit Namen Simon, der zuvor in der Stadt Zauberei trieb und bezauberte das samaritische Volk..."

...dass Krankheiten von Dämonen ausgelöst würden:
Lukas 6, 18: "...und die, welche von unreinen Geistern geplagt waren, wurden geheilt."

...dass die Erde eine flache Scheibe sei: 
Jesaja 5, 26: "Er stellt ein Feldzeichen auf für ein Volk in der Ferne, er pfeift es herbei vom Ende der Welt..."

Jesaja 11,12: "...und wird ein Panier unter die Heiden aufwerfen (...) und die Zerstreuten aus Juda zuhauf führen von den vier Enden des Erdreichs..."

Matthäus 4,8: "Wiederum führte ihn der Teufel mit sich auf einen sehr hohen Berg und zeigte ihm alle Reiche der Welt und ihre Herrlichkeit..."

Offenbarung 7, 1: "Und darnach sah ich vier Engel stehen auf den vier Ecken der Erde..."


Jaja, the more you know. Dieses Buch, seine Autoren und seine Anhänger überraschen mich immer wieder auf's Neue. I hope you enjoyed!

-Ihr Scrutator

Mehr Unterhaltung:

->"Bible Comedy"<-

Keine Kommentare: