Montag, 22. Februar 2016

21: Bible Comedy Part 2

->Hier geht's zu Bible Comedy Part 1<-

Fertigmachen zum Grinsen - die zweite Ladung Spasspassagen kommt! Bei aller Ernsthaftigkeit muss auch mal Zeit sein für Humor, und das haben die Bibelautoren bewusst oder unbewusst berücksichtigt. Auf geht's! Wir starten mit einem der coolsten Gebote im gesamten Buch:

1. Korinther 7, 18: "Wenn einer beschnitten war, als er berufen wurde, soll er nicht versuchen, seine Beschneidung rückgängig zu machen."

Da wird Sündigen zum kreativen Akt. Und apropos kreativer Akt: 

2. Könige 4, 32-35: "Als nun Elisa in das Haus kam, siehe, da lag der Knabe tot auf seinem Bett. 33 Und er ging hinein und schloß die Tür hinter ihnen beiden zu und betete zu dem HERRN. 34 Dann stieg er hinauf und legte sich auf das Kind und legte seinen Mund auf des Kindes Mund und seine Augen auf desselben Augen und seine Hände auf desselben Hände und breitete sich also über dasselbe, daß des Kindes Leib warm wurde. 35 Darnach stand er auf und ging im Hause einmal hierhin, einmal dorthin, stieg dann wieder hinauf und breitete sich über ihn. Da nieste der Knabe siebenmal; darnach tat der Knabe die Augen auf."

Wenn Sie gerade etwas essen, dann lesen Sie bitte hier vorerst nicht weiter. Ich präsentiere das Wort Gottes in all seiner Reinheit

2. Könige 18, 27: "Rabschake aber sprach zu ihnen: Hat mich denn mein Herr zu deinem Herrn oder zu dir gesandt, solche Worte zu reden, und nicht vielmehr zu den Männern, die auf der Mauer sitzen, um mit euch ihren Kot zu essen und ihren Harn zu trinken?"

Maleachi 2, 3: "Siehe, ich will schelten euch samt der Saat und den Kot eurer Festopfer euch ins Angesicht werfen, und er soll an euch kleben bleiben."

5. Mose 23, 13-15: "Und du sollst draußen vor dem Lager einen Ort haben, dahin du zur Not hinausgehst. 14 Und sollst eine Schaufel haben, und wenn du dich draußen setzen willst, sollst du damit graben; und wenn du gesessen hast, sollst du zuscharren, was von dir gegangen ist. 15 Denn der HERR, dein Gott, wandelt unter deinem Lager..."

Weh denen, die Gottes heilige Sandalen beschmutzen! Und wenn doch einmal ein Fehltritt vorkommt, dann weiss Gott bereits, was zu tun ist: 

Psalm 60, 10: "Moab ist mein Waschbecken, meinen Schuh strecke ich über Edom, Philistäa jauchzt mir zu."

Wenn wir schon bei den Psalmen sind: Unsere Bibelfreunde, die Einhörner, warten auch hier wieder auf uns.

Psalm 22, 22: "Hilf mir aus dem Rachen des Löwen und errette mich von den Einhörnern!"

Psalm 92, 11: "Aber mein Horn wird erhöht werden wie eines Einhorns, und ich werde gesalbt mit frischem Öl."

Weiter zu den Sprüchen und etwas Weisheit für das tägliche Leben:

Sprüche 6, 12+13: "Ein Belialsmensch, ein heilloser Mann ist, wer umhergeht mit Verkehrtheit des Mundes, 13 mit seinen Augen zwinkt, mit seinen Füßen scharrt, mit seinen Fingern deutet."

Achten Sie sich in Zukunft auf diese Zeichen!
Nach den Sprüchen folgt das Hohelied in all seiner Erotik:

Hohelied 8, 10: "Ich bin eine Mauer, und meine Brüste sind wie Türme..."

Gott ist in der Bibel auf viele Leute und Dinge wütend. Das witzigste Opfer ist dabei wohl der Feigenbaum:

Psalm 105, 33: "Und er schlug ihre Weinstöcke und Feigenbäume, und zerbrach die Bäume ihres Landes."

Hosea 2, 12: "Und ich werde ihren Weinstock und ihren Feigenbaum verwüsten..."

Matthäus 21, 19: "...und er [Jesus] sah einen Feigenbaum am Wege und ging hinzu und fand nichts daran denn allein Blätter und sprach zu ihm: Nun wachse auf dir hinfort nimmermehr eine Frucht! Und der Feigenbaum verdorrte alsbald."

Es gibt soooo viele Verse, die einfach viel zu wenig Bekanntheit geniessen. Helfen Sie mir, sie bekannt zu machen, indem Sie meine Posts weiterleiten! Informieren wir die Leute gemeinsam und vervollständigen wir das Bild der Bibel. Vielen Dank.

Keine Kommentare: